Bildende Künstler

CSATATÉR – SCHLACHTFELD II / Éva Köves

24.2.2018 - 7.4.2018


Galerie Koppelmann - Kunstwerk Nippes
Baudristr. 5
50733 Köln
Deutschland

Ausstellungsdauer
24.2.2018 - 7.4.2018


Im Oktober 2017 eröffnete die thematische Gruppenausstellung „Csatatér – Schlachtfeld“ in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Der Begriff „Schlachtfeld“ mit seinen unterschiedlichen Interpretationen, wird von den KünstlerInnen in unterschiedlicher Weise umgesetzt. Vom konkreten Kriegsschauplatz bis hin zu gesellschaftlichen, sozialen, zwischenmenschlichen und politischen Schlachtfeldern. Die künstlerischen Positionen umfassen figurative, sowie abstrakte Malerei, Installation, Skulptur und Zeichnung. In einer Serie von Einzelausstellungen der KünstlerInnen werden die einzelnen Positionen jetzt auch in Köln gezeigt. In der zweiten Ausstellung dieser Reihe sind Arbeiten der ungarischen Künstlerin Éva Köves zu sehen. Mit den Mitteln der Fotografie und der Malerei befragt Éva Köves Raum und Lebenswelt in einer so bislang nicht gesehenen Symbiose. Sie montiert ihre Fotografien auf Leinwand, übersetzt sie in Farbe und erstellt daraus große Malinstallationen. Ihr äußerst komplexes und reiches malerisches System ist sorgfältig durchdacht. Das Malerische ist die reine, umfassende und transparente visuelle Welt, die sie geschaffen hat, dicke und massive Farbschichten gegenüber dünnen und transparenten. Ihre einzigartigen Wandinstallationen aus dem Werkkomplex „Symptom“ zeigen abstrakte, geometrische, konstruktive Strukturen die aus vielteiligen, collageartig zusammengesetzten Gemälden bestehen. Sie dekonstruiert, zersplittert und fragmentiert um am Ende wieder ein Neues zusammenzusetzen. Durch Rotation, Multiplikation und Überlagerungen erzeugt Sie ein immer neues Muster, das zu einem Kaleidoskop artigem Bild wird.

Weitere Informationen
Website aufrufen

Ja, ich möchte informiert werden, sobald neue Arbeiten teilnehmender Künstler online sind:

Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen