Willi Mayerhofer
Ingolstadt
Anschrift

Marieluise-Fleißer-Str. 6
D-85055 Ingolstadt
E-Mail   Internet

Der Poet unter den Abstrakten !

Auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen

„ Ich wiederhole jeden Pinselstrich so lange, bis der Moment perfekter Harmonie erreicht ist, der meinen Ansprüchen genügt. Immer auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen, es aufspüren und unaufhörlich weiterverfolgen, manchmal zweifeln, niemals aufgeben." (Willi Mayerhofer, Maler und Grafiker)

Die Sehnsucht nach Wärme und Licht

„Gerade jetzt am Ende eines langen Winters ist die Sehnsucht nach Wärme und Licht besonders groß. Deine Bilder, Willi, tragen die Stimmung der südlichen Sonne und der mediterranen Farbigkeit mit sich." (Christine Haderthauer, Ministerin für Familie und Soziales, München)

Nicht Wirklichkeitsnähe, sondern innere Bilder

„Wie rasch offensichtlich wird, strebt Mayerhofer nicht nach der schlichten Wiedergabe der sichtbaren Umgebung, ihm geht es vielmehr um die inneren Bilder, die dem Betrachter den genius luci viel intensiver erahnen lassen als die schlichte Wirklichkeitsnähe." (Dr. Helmut Orpel, Chefredakteur der Kunstzeitschrift ART-Profil)

Ein künstlerischer Freigeist

„Willi Mayerhofer ist ein künstlerischer Freigeist und das einzige Motiv, das ihn antreibt und sich immer wieder neu in seinen Werken findet, ist: - Die Emotion. Und so ist jedes seiner Werke ein kleiner Kosmos aus Gefühl. Nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Also ganz schön viel." (Norbert Sütsch, Schriftsteller und Drehbuchautor)

An Caspar David Friedrich erinnernd

„Willi Mayerhofer malt Seelenlandschaften, die mich sehr an Caspar David Friedrich erinnern, der, wenn auch sehr viel gegenständlicher, in seinen Landschaften seelische Stimmungen ausdrückt und damit die Befindlichkeit seiner Zeit auf den Punkt gebracht hat." (Gabriel Engert, Kulturreferent der Stadt Ingolstadt)

Der Poet unter den Abstrakten

„Man könnte Willi Mayerhofer als den Poeten unter den Abstrakten einstufen. Seine Malerei ist keine laute plakative, sie braucht die Stille und die Nachdenklichkeit. Lediglich leise Musik oder Lyrik duldet diese Kunst neben sich." (Prof. Peter Kotauczek, Privatgelehrter und Künstler, Wien)




Ja, ich möchte informiert werden, sobald neue Arbeiten von Willi Mayerhofer online sind:

Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details